Sicher haben auch Sie es in Ihrem Arbeitsalltag erlebt: Das Jahr 2020 war für die meisten Unternehmen geprägt von Einschränkungen bei der Personalsuche. Damit Sie im neuen Jahr voll durchstarten können, haben wir die wichtigsten Recruiting Trends 2021 für Sie zusammengefasst.

#Nr. 1 Rekrutierungstrend: Einsatz von Gamification im Rekrutierungsprozess

Durch den Einsatz von Gamification im Einstellungsprozess können Recruiter bestimmte Fähigkeiten wie Zeitmanagement, Arbeiten unter Druck und innovatives Denken während des Einstellungsprozesses sichtbar machen: durch Aufgaben, die die Kandidaten im Job tatsächlich lösen müssen. Diese Tests haben in der Regel unterschiedliche Lösungsstufen und u.a. eingebaute Ablenkungen.

Ein gutes Beispiel ist etwas, das der Pizzalieferdienst „Domino’s“ in den Einstellungsprozess eingebaut hat. In dem Spiel: „Create your pizza“ wurden die Bewerber aufgefordert, ihre digitale Pizza mit verschiedenen Einschränkungen zu „backen“. Ein solcher Trend im Rekrutierungsprozess kann die alten, traditionellen Muster des Rekrutierungsprozesses durchbrechen – erfordert aber auch Abstraktion bei der Interpretation der Ergebnisse.

#Nr. 2 Rekrutierungstrend: Soziale Rekrutierung

Einer der wichtigsten Recruiting Trends im Jahr 2021 ist die Nutzung von Social Media Recruiting. Erklärtes Ziel ist es, potenzielle Kandidaten über möglichst viele Touchpoints zur Bewerbung zu bewegen. Streuverluste können durch gezielte Zielgruppenauswahl stark reduziert werden. Dieser Ansatz ist besonders effektiv, weil: 60 % der potenziellen Bewerber sind nicht aktiv auf der Suche nach einem neuen Job, sind aber offen für eine berufliche Veränderung.

Diese Kandidaten sind daher nicht auf klassischen Jobportalen und Stellenbörsen wie Indeed, Stepstone und Co. aktiv, sondern müssen über die Websites und Apps angesprochen werden, die sie auch sonst so benutzen. XING, LinkedIn, aber auch Netzwerke wie Facebook, Instagram oder diverse Blogs und Foren Denken Sie immer daran, auch wenn Sie selbst nicht der überzeugteste Facebook-Nutzer sind: 23 Millionen Deutsche nutzen das soziale Netzwerk täglich. Ein weiterer Vorteil, der hier hervorgehoben werden sollte, ist, dass Sie durch die gezielte Zielgruppenauswahl Streuverluste stark reduzieren.

Immer mehr Unternehmen nutzen bereits im Jahr 2020 Social Recruiting als neuen Kanal. Dieses Phänomen wird, so viel ist sicher, im Jahr 2021 noch stärker in den Vordergrund treten.

#Nr. 3 Rekrutierungstrend: Automatisierung

Die Automatisierung der Personalbeschaffung bezieht sich auf eine Technologie, die es Unternehmen ermöglicht, typische wiederkehrende Aufgaben und Prozesse in der Personalbeschaffung durch den Einsatz von Software-as-a-Service (SaaS) zu automatisieren. Warum? Weil es die Produktivität der Mitarbeiter in der Personalabteilung erhöht, die Zeit für die Rekrutierung beschleunigt, die Kosten pro Rekrutierung reduziert und sich positiv auf die Erfahrung des Kandidaten auswirkt.

Talentakquise-Teams erhalten einen Automatisierungsansatz, um die bisher manuellen Prozesse zu ersetzen. Darüber hinaus halten Softwarestandards wie maschinelles Lernen, prädiktive Analyse und künstliche Intelligenz Einzug in den gesamten Akquisitionsprozess.

#Nr. 4 Recruiting Trend: Die Macht der Candidate Experience

Candidate Experience ist einer der wichtigsten HR-Trends des Jahres 2021. Jede Interaktion, die Kandidaten mit ihrem potenziellen neuen Arbeitgeber haben, egal aus welcher Quelle (z. B. Screening, Vorstellungsgespräch usw.), beeinflusst ihre Erfahrungen mit dem Unternehmen. Für Sie als Personalverantwortlicher bedeutet dies, dass Sie an jeder Quelle – und natürlich auch in der Nachbearbeitung – über außergewöhnliche Erfahrungen verfügen müssen.

Eine gute Candidate Experience ermutigt die Bewerber, ihre positiven Eindrücke mit anderen potenziellen und passiven Bewerbern zu teilen, was dem Arbeitgeber hilft, seine Arbeitgebermarke aufzubauen.

#Nr. 5 Rekrutierungstrend: Multigenerationen-Belegschaft

Das Jahr 2020 markiert ein neues Kapitel in der Altersvielfalt der Erwerbsbevölkerung, angetrieben durch kleine demografische Veränderungen in der Bevölkerung. Insbesondere der Ruhestand der Baby-Boomer und der Eintritt der Generation Z in die Belegschaft bedeutet, dass Unternehmen mehr Altersunterschiede – zusammen mit unterschiedlichen Interessen und Herangehensweisen – in ihrem Tagesgeschäft feststellen werden. Dieser Trend wird sich im Jahr 2021 fortsetzen.

Der Global Recruiting Trend Report kommt auch zu dem Schluss, dass 89% der Personalverantwortlichen glauben, dass eine Mehrgenerationen-Personalpolitik ein Unternehmen erfolgreicher macht. Darüber hinaus haben 56% der Unternehmen ihren Einstellungsprozess kürzlich angepasst, um alle Altersgruppen anzusprechen.

Mit diesen Rekrutierungstrends für 2021 können Sie weiterhin den Grundstein legen und das Wachstum Ihres Unternehmens mit neuen Mitarbeitern unterstützen!

Unser Angebot für Sie im IT-Recruiting

Wenn Sie die besten IT-Fachkräfte erreichen möchten, nehmen Sie zu uns Kontakt auf. indivHR hilft dabei, im IT-Recruiting noch erfolgreicher zu werden und gängige Fehler zu vermeiden.

Als langjährige IT-Recruiting-Spezialisten wissen wir genau, wie Sie die Candidate Journey so gestalten, dass Sie Ihren Mitbewerbern stets voraus sind. Damit Sie die besten Mitarbeiter bekommen.